In the mood for december – Meine Advents-Playlist / Blogmas 2020 / 2. Dezember

frau zett, Leben
4 Kommentare

Heute gibt’s ‚was Schönes  auf Deine Ohren: Meine Advents-Playlist In the mood for december. Komplett ohne die gängigen amerikanischen Christmas-Carols, mit denen man unsere Seelen wirklich alle Jahre wieder aufs Neue quält. Es bluten mir Ohren und Nerven, wenn ich durch den Supermarkt streife und Jingle Bells in der humpzigsten Version von irgendeinem Pop-Prinzesschen hören muss. Also stopfe ich mir meine In-Ear-Buds in die Gehörgänge, öffne Spotify auf meinem Smartphone und dort meine Advents-Playlist:

In the mood for december

Jazz, Pop, ein bisschen Folk und Soul – in meiner Playlist In the mood for december finden sich die Klänge, welche mich in vor-weihnachtliche Stimmung versetzen. Wenn es um die Adventszeit geht, mag ich es kuschlig, smooth und sehr gern auch nostalgisch. Ich will runterkommen und meine Base chillen. Nervenaufreibend war dieses Jahr 2020 doch nun ausreichend.

Keine typischen Weihnachtslieder. Nicht eins. Nope.

Na guuut, ein einziges.

Wie es „Driving home for christmas“ in meine Advents-Playlist geschafft hat?
Nun, es ist ein großartiger Song. Darum kämpfe ich wacker dagegen an, dass diesem Lied das gleiche grausame, Brechreiz auslösende Schicksal ereilt wie Whams „Last christmas“. Denn ich verbinde eine ganz bestimmte Erinnerung mit dem Song von Chris Rea.

Vor Jahren fuhr ich am 24. Dezember tatsächlich mit dem Auto nach Hause zu meiner Mama. „Driving home for christmas“ lief im Radio. An der roten Ampel klopfte es plötzlich ungehalten an der Scheibe meiner Fahrertür. Ich öffnete das Fenster und ein Mann wedelte hektisch mit einer Art Ausweis vor meiner Nase und blaffte mich aggressiv an: „Wenn Sie noch einmal ohne zu blinken die Spur wechseln, kassieren Sie einen Strafzettel von mir. Ich bin nämlich Polizist!“. Sprach’s und ließ mich völlig perplex zurück. Ich war so schockiert, dass mir die Tränen kamen und meine eben noch happy Weihnachtslaune vollkommen im Eimer war.

Was die Welt braucht, ist Liebe. Jetzt und immer.

In diesem Sinn gib auf Dich acht und hab‘ Dich lieb. Und Deinen Nächsten.

Welches ist Dein liebster Advents- / Weihnachtssong? Schreib’s mir in die Kommentare!

Deine frau zett

, , , ,
Vorheriger Beitrag
It’s my birthday! – Nicht müde werden / Blogmas 2020 / 1. Dezember
Nächster Beitrag
Ich verliere mein Glück an einen Irrtum / Blogmas 2020 / 3. Dezember

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Ich habe nicht nur eins. Ich liebe die LP „Bald nun ist Weihnachtszeit“ aus DDR Zeiten (philharmonischer Kinderchor Dresden) Da hab ich super schöne Erinnerungen …

    Antworten
    • Katja Zielinski
      7. Dezember 2020 18:49

      Hallo Renè, ob es die Platte noch zu kaufen gibt? Oder in digitaler Form jetzt?
      Liebe Grüße!

      Antworten
      • Hallo Katja,
        ich höre es zu Hause und im Auto ganz laut von –> Spotify

        Die Platte hab ich noch.
        Ein Plattenspieler zieht bei Gelegenheit hier wieder ein. Das knistern und knacken fehlt dann doch öfter mal.
        Liebe Grüße
        Rene

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü