frauzett-Gedicht-Ich-mach-ein-Lied-aus-Stille

„Ich mach ein Lied aus Stille“

frau zett, Lesen
Keine Kommentare

Gestern ging ich spazieren. In meinem Garten. Und fand dies.

Eva Strittmatter

Vor einem Winter

Ich mach ein Lied aus Stille
Und aus Septemberlicht.
Das Schweigen einer Grille
Geht ein in mein Gedicht.

Der See und die Libelle.
Das Vogelbeerenrot.
Die Arbeit einer Quelle.
Der Herbstgeruch von Brot.

Der Bäume Tod und Träne.
Der schwarze Rabenschrei.
Der Orgelflug der Schwäne.
Was es auch immer sei,

Das über uns die Räume
Aufreißt und riesig macht
Und fällt in unsre Träume
In einer finstren Nacht.

Ich mach ein Lied aus Stille.
Ich mach ein Lied aus Licht.
So geh ich in den Winter.
Und so vergeh ich nicht.

frauzett-Gedicht-Ich-mach-ein-Lied-aus-Stille

Quelle:

STRITTMATTER, Eva (1972): Vor einem Winter. In: STRITTMATTER, Eva: Ich mach ein Lied aus Stille. Gedichte. Aufbau-Verlag 1973, Edition Neue Texte, 1.Auflage, Berlin und Weimar, S. 20

, , ,
Vorheriger Beitrag
Sonntagsspaziergang – Samba tanzen auf der BRN 2017
Nächster Beitrag
Mein persönlicher Jahresrückblick 2018 – Meine Jahresfavoriten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü