Gedicht der Woche: Wenn Winter ist

frau zett, Lesen
2 Kommentare

Auch, wenn während der vergangenen Tage bereits eine Ahnung von Frühling das Land gestreift hat, wird es im heutigen Gedicht der Woche noch einmal winterlich. Der sechzehnjährige Sohn meiner Freundin hat in Reimform gepackt, was ihn beeindruckt, „Wenn winter ist“. Mich fröstelt beim Lesen, so lebendig finde ich Radeks Beschreibung von Schneetreiben und eisiger Kälte.

Dieses Gedicht ist als Teil einer Hausaufgabe zum Thema Winter entstanden. Leider fand es in der Schule keine Beachtung, da die Erfüllung der Hausaufgabe nicht nachgeprüft worden ist. Ich finde jedoch, die Mühe, die Zeit und die Muse, welche spürbar in Radeks Gedicht eingeflossen sind, verdienen Beachtung. Aus diesem Grund teile ich das Gedicht hier mit Dir. Viel Freude beim Lesen. Und… Vielen Dank, Radek!

 

Radek Dobry

Wenn Winter ist

Es ist leicht, die Zauberhaftigkeit
des Winters zu erkennen.
Wie wir uns freuen, wenn es schneit!
Wie wir dann durch die Landschaft rennen!

Schneemänner und Schneeengelein,
unter dem himmlischen Sternenzelt,
bewohnen sie ihre kalte Heimat;
die märchenhafte Zuckerwelt.

Wenn die Leute zitternd durch die Straßen gehen,
Wenn wir unseren Atem den Mund verlassen sehen,
Wenn wir uns in warme Sachen hüllen,
Wenn weiße Massen alle freien Flächen füllen,
Wenn fast die ganze Tierwelt schlafen geht,
Wenn es eisig durch die Straßen weht,
Wenn Du des Nachts beim zugefrorenen See liegst,
den Lauf der Sterne durch den weißen Glanz siehst,
Dann sie alle bereit,
Dann ist Winterzeit.

Und auch wenn zu mancher quälenden Zeit
Väterchen Frost zur Übertreibung neigt,
Wenn der Schnee beginnt, sich mit der Sonne zu messen,
Wenn man sich nur noch verkriechen mag
an einem tristen und trüben Tag,
Beim nächsten Schneefall ist alles Böse vergessen.

Und dann spielen sie wieder, die Kinder.
Das ist Winter.

frauzett-ostsee

 

 

 

, , ,
Vorheriger Beitrag
Mein Bullet Journal – Endlich erreiche ich meine Ziele
Nächster Beitrag
Hallo Angst! – Ich habe eine Panikstörung

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • „Wenn Winter ist“ finde ich genauso großartig wie Du. Ich mag die unterschiedlichen Reimarten sehr. Die Fotos dazu sind toll ausgesucht, verstärken jedoch meinen Wunsch nach Sonne und Frühling.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü