BlogMas: 4. Dezember: Kissen-Workout // Stressfrei trainieren im Advent

BlogMas ist in vollem Gang. Aus diesem Grund verbringe ich aktuell mehr Zeit vor dem PC als im Tanzsaal. Ich sitze die meiste Zeit des Tages auf meinem Hintern statt diesen zu bewegen. So ist meine Idee für dieses kleine Kissen-Workout entstanden.

Ich verspreche Dir, dies ist das gemütlichste Workout, das Du je absolviert haben wirst. Die Adventszeit mit all ihren Verpflichtungen -Weihnachtseinkäufe, Weihnachtsessen, Weihnachtsfeiern- kann sich schon mal stressig anfühlen für den Einen und die Andere unter uns. Da kommt so ein gemütliches Workout gerade recht. Stressfrei trainieren heißt das Motto. Die Übungen sind ganz sanft und aktivieren Deine gesamte Muskulatur. Du musst dafür fast nicht vom Sofa aufstehen. Nicht mal Sportklamotten sind für Dein Kissen-Workout notwendig.
Alles, was Du brauchst ist ein Kissen. Schon kannst Du loslegen.

Viel Spaß!

Kissen-Workout

Mein kleines Kissen-Workout umfasst insgesamt vier Übungen. Ich erkläre Dir jede Übung Schritt für Schritt. Am besten liest Du Dir meine Anleitung einmal komplett durch bevor Du startest.

Eine ausgiebige Erwärmung ist für mein Kissen-Workout nicht notwendig. Solltest Du eine längere Zeit am Schreibtisch gesessen oder auf dem Sofa gelegen haben, dann recke und strecke Dich zunächst und gehe einige Schritte umher bevor Du mit den Übungen beginnst.

Übung 1: Kissen-Squat

Ausgangsposition
Stehe aufrecht vor Sofa oder Stuhl, die Füße etwa schulterbreit oder enger aufgestellt. Halte das Kissen zwischen Deinen Knien fest. Deine Arme hältst Du vor dem Brustkorb überkreuzt.

Durchführung
Beuge Deine Knie und senke dabei Deinen Po nach hinten-unten ab bis Du Sofa- oder Stuhlkante berührst. Strecke Deine Beine wieder und komm‘ zurück in die Ausgangsposition.

10-20 Wiederholungen

Übung 2: Kissen-Acht

Ausgangsposition
Stehe aufrecht, die Füße etwa schulterbreit aufgestellt. Halte das Kissen in der rechten Hand.

Durchführung
Hebe Dein linkes Knie zum Brustkorb und gib das Kissen unter dem linken Oberschenkel in Deine linke Hand. Stelle das linke Bein wieder ab.
Hebe nun Dein rechtes Bein und führe das Kissen unter dem rechten Oberschenkel zurück in Deine rechte Hand.

20 Wiederholungen

Übung 3: Kissen-Lift

Ausgangsposition
Sitze aufrecht auf Sofa- oder Stuhlkante. Stelle Deine Füße hüftweit im rechten Winkel auf. Das Kissen liegt vor Deinen Füßen.

Durchführung
Beuge Dich mit langem Rücken nach vorn und greife das Kissen. Richte Dich auf und führe das Kissen vor Deinen Brustkorb.
Strecke nun beide Arme und hebe das Kissen zur Decke. Arme wieder beugen und das Kissen zurück zum Brustkorb führen.
Erneut mit langem Rücken nach vorn beugen und das Kissen vor Deinen Füßen ablegen. Komm‘ zurück in die Ausgangsposition.

10 Wiederholungen

Übung 4: Kissen-Crunch

Ausgangsposition
Lege Dich in Rückenlage auf den Boden (das Sofa ist zu weich).
Halte Deine Beine gebeugt im rechten Winkel zu Deinem Oberkörper. Das Kissen zwischen Deine Knie geklemmt.
Die Fingerspitzen führst Du zum Hinterkopf.

Durchführung
Rolle Dich auf bis Deine Schultern über dem Boden schweben.
Ziehe mit Deinem linken Arm zur rechten Seite. Dann ziehe mit Deinem rechten Arm zur linken Seite. Komm‘ wieder in die Ausgangsposition.

10-20 Wiederholungen

Geschafft!

Wie fühlst Du Dich jetzt? Ich wette, ein kleines bisschen bewegt.

Wo es gerade so gemütlich ist – starte doch gleich eine zweite Runde vom Kissen-Workout. Zur Belohnung gibt’s ein Pralinchen.

Sport frei!

Deine Katja

 

Ich danke Bianca fürs Fotos machen.

, , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
BlogMas: 3. Dezember. Monatsrückblick: Meine Highlights im November
Nächster Beitrag
BlogMas: 5. Dezember. Mission Sixpack – Eine Frau zerstört sich selbst // Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü