zett-style-qi-gong-hände

5 gute Gründe für Qi Gong

Du fühlst Dich verspannt in Körper und Geist? Es fällt Dir schwer, Dich zu konzentrieren? Du fühlst Dich oft unter Druck und irgendwie abgehetzt? Dein Rücken schmerzt und Dein Kopf tut weh?
Dann musst Du dringend Deine Lebensenergie trainieren! Dann solltest Du unbedingt Qi Gong ausprobieren. Warum? Weil es Dir helfen kann, all die genannten Symptome zu lindern oder gar verschwinden zu lassen.

Ich bin Bianca, Deine Qi Gong-Kursleiterin i.A. Ich erläutere Dir hier kurz und knapp fünf gute Gründe für das Üben der alten chinesischen Bewegungslehre. Noch knapper zusammengefasst findest Du diese im Video am Ende dieses Beitrags.

5 gute Gründe für Qi Gong

Grund 1:
Qi Gong verbessert Dein Körpergefühl

Qi Gong ist Spüren. Spüre Deinen Herzschlag, Deinen Atem, Deine Beweglichkeit. Spüre, wie sich Dinge verändern, wenn Du es regelmäßig praktizierst. Das stetige Üben lässt Dich Blockaden im Körper wahrnehmen, welche Du mit gezielten Übungen oder Atemtechniken lösen kannst. Du lernst, bewusst loszulassen sowie alle Spannungen im Körper aufzuweichen.

Grund 2:
Qi Gong hilft Dir, Stress abzubauen

Wir bewegen uns in einer schnelllebigen Welt und Pausen kommen oft zu kurz. Nimm Dir Zeit für Dich selbst und finde zu Dir! Durch Meditationen und die sehr langsamen Bewegungen gelingt es Dir, zur Ruhe zu kommen und Dich ganz auf Dich zu konzentrieren.

Grund 3:
Qi Gong entspannt Deinen Körper und Deinen Geist

Durch die weichen und spannungsfreien Übungen lösen sich Blockaden in Deinen Muskeln, im Schulter- und Rückenbereich sowie in den Gelenken. Bewusstes Atmen und die damit verbundene erhöhte Sauerstoffzufuhr stärken Dein Herz-Kreislaufsystem und die Funktion Deiner Lungen. Dies wiederum verbessert die Arbeit Deiner Organe.
Gedankenschleifen werden während der Ausführung der Bewegungen unterbrochen und Deine mentale Stärke erhöht und gefestigt.

Grund 4:
Qi Gong steigert Deine Konzentrationsfähigkeit

Beim Üben achtest Du auf die korrekte Ausführung der Bewegung und auf die darauf angepasste Atmung. Dies erfordert ein gesteigertes Konzentrationslevel, was Du auch bald im Alltag spüren wirst. Deine Aufmerksamkeitsspanne wird größer, weshalb Du ausdauernder und effizienter arbeiten kannst.

Grund 5:
Qi Gong beruhigt Deine Seele

Aufregung, Stress, schlechte Nachrichten? Alles Gründe für eine Auszeit, um den inneren Frieden wieder herzustellen. Entspannungsübungen und Meditationen stellen Dein inneres Gleichgewicht wieder her und erhöhen Deine psychische Belastbarkeit. Diesen Effekt kannst Du noch steigern, indem Du in der Natur übst. Du kannst dabei die Wärme der Sonne oder das Zwitschern der Vögel genießen und Dich in Deine Übungen fallen lassen.

Zum Schluss verrate ich Dir, was für mich das Allerbeste ist an Qi Gong. Wann immer mir danach ist, wann immer ich eine klitzekleine Auszeit brauche, kann ich es praktizieren. Ganz gleich, wo ich gerade bin. Denn: Qi Gong benötigt kein Equipment. Du kannst jederzeit zu Hause oder in der Natur üben.

Du bist neugierig geworden? Du willst diese tolle Art der Entspannung selbst erfahren? Dann melde Dich gleich über den Kursplan zum Einsteigerkurs an!
Wir freuen uns auf Dich!


Text: Bianca Kluge (Qi Gong-Kursleiterin in Ausbildung)

, , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Qi Gong – die Lebensenergie trainieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü